SO MACHEN SIE IHRE UNTERNEHMENSBELEGSCHAFT ZUKUNFTSSICHER: 4 SCHULUNGSTIPPS FÜR DAS DIGITALE ZEITALTER

SO MACHEN SIE IHRE UNTERNEHMENSBELEGSCHAFT ZUKUNFTSSICHER: 4 SCHULUNGSTIPPS FÜR DAS DIGITALE ZEITALTER

Von Hadas Almog, Vizepräsidentin, Global Human Resources, WalkMe

20. Dezember 2018

Quietsch. Knirsch.

Die Zukunft des Arbeitsmarkts mag von technischen Störungen geprägt sein – aber es sind Menschen, die das gigantische Rad der Veränderung nach vorne drehen.

In einer idealen Welt gleitet dieses Rad vorwärts – und zwar laut- und reibungslos. Wenn Ihre Mitarbeiter jedoch nicht auf zukünftige Herausforderungen und Beeinträchtigungen vorbereitet sind, wird sich das Rad lautstark festfahren.

Wie können Sie den Veränderungen immer einen Schritt vorausbleiben? Sie gestalten Ihren Arbeitsplatz so, dass seine Zukunft im digitalen Zeitalter sicher ist. Bauen Sie Ihr Geschäft so auf, das es auch im Jahr 2049 noch konkurrenzfähig ist. Um erfolgreich zu sein, müssen die „Arbeitskräfte von heute“ mit den Fähigkeiten und Qualifikationen ausgestattet sein, die es ihnen ermöglichen, problemlos mit Diskontinuität und Veränderung umzugehen.

Schauen Sie sich die Talente und Qualifikationen Ihrer Mitarbeiter an. Sind diese bereit und fähig, sich im Zeitalter der Innovationen zeitgleich zu den sich verändernden Bedürfnissen weiterzuentwickeln?

Tauchen Sie tiefer in die Matrie ein: Die neue Führungsposition, mit der Sie Ihr Unternehmen zukunftssicher machen

Das Geheimnis um die Anpassungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter: Schulen Sie sie daraufhin, mit den Veränderungen, die die Zukunft mit sich bringt, erfolgreich umzugehen

Im Bild: Die Unternehmenslandschaft evolviert… Wie trimmen Sie Ihre Belegschaft auf Erfolg?

Um erfolgreich durch den endlosen Strom neuer Technologien und Trends zu navigieren, müssen Sie anpassungsfähig sein. Anpassungsfähigkeit ist sozusagen Ihr hochwertigstes Paar Laufschuhe für den Wettlauf durch den ständigen Wandel.

In seinem Buch Adaptability: The Art of Winning in an Age of Uncertainty, sagt Dr. phil. Max McKeown:

“Bei Anpassungsfähigkeit geht es um den gewaltigen Unterschied, ob man sich anpasst um zu überleben oder um zu gewinnen.”

Wie schulen Sie Ihre Belegschaft in einer sich ständig evolvierenden Unternehmenslandschft darauf, erfolgreich zu sein?

Zukunftssichere Unternehmen wissen, dass sie einen langen Atem brauchen. Vielleicht sind Sie davon überzeugt, dass Ihre derzeitigen Mitarbeiter qualifiziert sind, alle aktuellen Herausforderungen zu meistern. Falls Sie sich jedoch auf ein schlechtes Schulungskonzept verlassen, sind diese Qualifikationen wahrscheinlich innerhalb von zwei Jahren bereits veraltet.

Verwenden Sie eine Digitale Adaptionsplattform (DAP) um Ihr Mitarbeiterschulungsmanagement zukunftssicher zu gestalten. Fordern Sie noch heute eine Demo an.

In einer Zeit, in der sich die digitale Arbeitslandschaft ständig weiterentwickelt und ändert, müssen Sie lernen, ein agiles Unternehmensklima zu schaffen.

Auf alles vorbereitet: So schulen Sie Ihre Mitarbeiter für die Zukunft

Es gibt vier Möglichkeiten, Ihre Belegschaft zukunftssicher weiterzubilden:

  1. Schöpfen Sie die technologischen Möglichkeiten von heute aus, um auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Mitarbeiters einzugehen

Im Bild: Von personalisierter künstlicher Intelligenz bis hin zu Algorithmen: die Weise, wie Menschen heutzutage lernen, verändert sich dramatisch.

Die wichtigste Frage ist: Wie können Sie Ihre Mitarbeiter auf die nächste große Veränderung vorbereiten?

Hier kommt kontextuelles Lernen ins Spiel. Indem Sie digitale Lern-Tools einsetzen, die kontextbezogenes Lernen ermöglichen, können Sie feststellen, wo Ihre Mitarbeiter Unterstützung benötigen. So verhindern Sie, dass diese Schwierigkeiten haben, sich an ein neues System zu adaptieren.

Betrachten Sie einmal, wie viele Ressourcen Sie für das Onboarding neuer Mitarbeiter benötigen. Manchmal vergeht sogar ein Jahr, bis Sie Rendite für diese Investitionen sehen.

Je schneller neue Mitarbeiter den Sprung von Newbie zu geschätztem Mitarbeiter schaffen, desto größer ihr Selbstvertrauen.

Wie übersetzt sich Selbstvertrauen in ROI? Ihre neuen Mitarbeiter werden engagierter und produktiver sein und sich besser in Ihr Unternehmen integrieren – doch alles steht und fällt mit der Qualität Ihres Onboarding.

Außerdem: beim nächsten großen Softwareupdate, das Ihr Unternehmen erschüttert, werden nicht einmal Ihre langjährigen Mitarbeiter Angst haben. Durch einen einfachen Mausklick ermöglichen kontextuelle Lern-Tools Ihren Mitarbeitern selbst die komplexeste Unternehmenstechnologie erfolgreich zu anzuwenden.

Von personalisierter Künstlicher Intelligenz bis hin zu Algorithmen: wenn Sie darüber nachdenken, wie Sie Ihre Mitarbeiter am Besten darauf schulen mit den zukünftigen Herausforderungen am Arbeitsplatz erfolgreich umzugehen, werden Sie feststellen, dass sich die Weise, wie Menschen heute lernen, dramatisch verändert.

Durch das Vermeiden frustierender UX-“Schlaglöcher” fördern Sie die Evolution Ihres Teams. Sie helfen Ihren Mitarbeitern dabei, auf jeder nur erdenklichen Plattform, die möglicherweise als nächstes in Ihr Unternhmen eingführt wird, hervorragende Leistungen zu erbringen.

  1. Informieren Sie sich, wo Ihr Team “Lücken” aufweist, und überdenken Sie Ihr Leistungsmanagement

Im Bild: Keiner möchte sich auf eine Zahl oder ein Rating reduziert fühlen.

Überlegen Sie, wie Sie Ihre Mitarbeiter am Besten schulen können. Doch bevor Sie Ihr Team zukunftssicher machen können, müssen sie die Bereiche verbessern, die Herausforderungen für die Belegschaft darstellen. Das heißt, Sie müssen ein Experte dafür werden, was Ihre Mitarbeiter zurückhält und behindert.

Ihr Ziel ist es herauszufinden, wo „Qualifikationslücken“ bestehen. Ohne zu verstehen, wo ihr Team Schwierigkeiten hat, wird es unmöglich sein, zukünftige Hindernisse zu vermeiden.

Ihre erste Aufgabe besteht darin, einen umfassenden Überblick zu gewinnen. Beurteilen Sie den aktuellen Zustand Ihres Unternehmens. Wo liegen Ihre Mitarbeiter hinter den Erwartungen zurück? Welche Qualifikationen werden in der Belegschaft benötigt, damit Sie Ihre Ziele erreichen? Welche Talente müssen Sie fördern, um Ihr Unternhemen anpassungsfähig und agil zu machen?

Danach geht es in die Details: Wie können Sie die Performance Ihrer Mitarbeiter fördern und verbessern?

Die Führungskräfte von heute müssen eine “neue Leistungsüberprüfung” entwickeln, um die „Lücken“ zu identifizieren, die zusätzliches Coaching erfordern, und um einen positiven, offen Dialog zwischen Führungskräften und Mitarbeitern zu fördern. Keiner möchte sich auf eine Zahl oder ein Rating reduziert fühlen.

Wir möchten unseren Mitarbeitern konstruktives Feedback geben, das ihnen ermöglicht erfolgreich zu sein. Wir möchten, dass sie sich wertgeschätzt fühlen und durch Beförderungschancen angespornt werden. Dann werden sie das nötige Vertrauen in sich selbst haben, um alle Herausforderungen in der sich ständig verändernden Unternehmenslandschaft zu meistern.

  1. Fördern Sie Mitarbeiter-Engagement durch Investitionen in berufliche Fortbildungen

Im Bild: Zeigen Sie Ihren Mitarbeitern, wie sehr Sie ihre Talente und Qualifikationen schätzen.

Ein Gefühl der Sinnhaftigkeit, sowie Chancen zur Selbstverwirklichung und Beförderung, fördern die intrinsische Motivation Ihrer Mitarbeier weit mehr als Vergünstigungen oder Prämien. Wenn Sie möchten, dass Ihre Mitarbeiter zukünftige Herausforderungen proaktiv und selbstsicher bewältigen, dann müssen Sie ihnen zeigen, wie sie sich fortbilden können.

Laut Quantum Workplace gaben die von ihnen befragten Mitarbeiter als stärksten Motivator die Chance auf berufliche Weiterbildung an. Daher ist es nicht überraschend, dass Mitarbeiter, die ihren Arbeitsplatz wechselten, den Mangel an beruflichen Aufstiegs- und Weiterbildungschancen als zweithäufigsten Grund für ihren Wechsel angaben.

Ihre Mitarbeiter müssen das Gefühl haben, dass sie nach einem Jahr in Ihrem Team ihren eigenen Fortschritt messen können. Hier geht es nicht nur um Titel und Promotionen. In der Tat ist es den meisten Mitarbeitern wichtiger, neue Fähigkeiten und Qualifikationen zu erwerben.

Fördern Sie Motivation, indem Sie Ihrem Team zeigen, wie sehr Sie ihre Fähigkeiten schätzen. Es wird nicht unbemerkt bleiben, wenn Sie formelle Schulungsmöglichkeiten anbieten, die Teilnahme an relevanten Konferenzen ermutigen oder anderweitig in die Fortbildung Ihrer Mitarbeiter investieren.

Für Ihre Entscheidung, wie Sie Ihre Mitarbeiter am Besten für die Unternehmenszukunft ausbilden, ist es jedoch wichtig, das Bedürfnis für  Persönlichkeitsentfaltung nicht zu unterschätzen. Die Übernahme eines neuen Projekts oder einer neuen Position verleiht Ihren Mitarbeitern neue Bedeutung.

  1. Wählen Sie Ihre Manager sorgfältigst aus

Im Bild: Sind Ihre Manager wirklich glücklich in ihrer Position?

Manager sind die Coacher Ihrer Mitarbeiter, die Förderer der Talente unter Ihren Angestellten. Aber nicht jeder ist als Manager geeignet. Wählen Sie starke Führungskräfte – solche, die in der Lage sind, Ihre Mitarbeiter in turbulenten Zeiten der Veränderung zu inspirieren und zum Erfolg zu motivieren.

Sind Ihre Manager wirklich glücklich in ihrer Position? Sie brauchen Manager, die verstehen, was es bedeutet, eine Führungskraft zu sein. Ihre Mitarbeiter brauchen einen Mentor und ein Support-System. Parallel dazu müssen Manager in der Lage sein, Kritik, Feedback und Leistungsbewertungen abzuliefern.

Was passiert, wenn Sie schlechte Manager wählen? Sie riskieren es, Mitarbeiter mit hohem Potenzial zu verlieren.

Um für die zukünftige Arbeitswelt gerüstet zu sein, benötigt Ihr Unternehmen Führungskräfte, die mit allem fertig werden können.

Laut Gallups Bericht “Die weltweite Krise des Mitarbeiterengagements” sind weltweit nur 13 % der Angestelltem an ihrem Arbeitsplatz engagiert. Es ist tatsächlich problematisch, wenn sich gigantische 87 % der Mitarbeiter nicht wirklich um ihre Arbeit oder den Erfolg ihres Unternehmens kümmern.

Ihre Mitarbeiter möchten sich gesehen und gehört fühlen – dann steigt das echte Engagement. Die richtigen Führungskräfte helfen Unternehmen dabei, talentierte Teams aufzubauen und zu halten.

Wenn Sie nicht bereit sind, schlechte Manager zu entlassen, dann sollten Sie nicht überrascht sein, wenn Ihre guten Mitarbeiter anfangen zu packen. Ihre Belegschaft zukunftssicher zu machen, beginnt an der Spitze.

Die Vorbereitung auf zukünftiges digitales Grenzland beginnt jetzt

Helfen Sie Ihrem Team, der digitalen Entwicklung immer einen Schritt voraus zu sein. Wenn Sie einen Arbeitsplatz mit Blick auf die Zukunft planen, werden sich Ihre Mitarbeiter nicht kreischend festfahren – sie werden das Rad der Veränderung reibungslos direkt ins Jahr 2049 weiterdrehen.

________

Die Digitale Adaptionsplattform (DAP) von WalkMe verändert das Nutzererlebnis in der überwältigenden digitalen Welt von heute. Durch den Einsatz künstlicher Intelligenz, User Engagement, Echtzeit-Anweisungen und Automatisierung unterstützt das transparente Software-Overlay von WalkMe Ihre Mitarbeiter bei der Ausführung Ihrer Tätigkeiten innerhalb von Unternehmenssoftware, mobilen Anwendungen oder Webseiten. Entdecken Sie, wie eine DAP Ihr Unternehmen revolutionieren kann – fordern Sie noch heute eine Demo an.

Hadas Almog, Vizepräsidentin, Global Human Resources, WalkMe

Hadas ist Vizepräsidentin des globalen Personalmanagements von WalkMe, der digitalen Adaptionsplattform (DAP). Nach zwei Jahrzehnten Arbeitserfahrung in der Verbesserung der Standards für Talent-Akquise und -Bindung und der digitalen Transformation, hat sich Hadas zu einer hoch gelobten Einflusskraft entwickelt, die die Zukunft der Arbeitswelt mitgestaltet. Sie ist sich aller Komplikationen in der Beziehung zwischen Menschen und der Technologie an ihrem Arbeitsplatz bewusst, und bietet eine wichtige Perspektive auf die digitale Adaption im Personalwesen.

hamburger