IST IHRE ORGANISATION ZUR DIGITALEN WÜSTE GEWORDEN?

IST IHRE ORGANISATION ZUR DIGITALEN WÜSTE GEWORDEN?

Von Hadas Almog, Vizepräsidentin, Global Human Resources, WalkMe

8. Januar 2019

Wie viel Ihrer Software ist zu ungenutzter “Shelfware” geworden?

Wie viele Ihrer Technologieinvestitionen werden nicht zu 100 % genutzt, oder wurden gar vollständig aufgegeben?

Ohne eine überzeugende digitale Unternehmenskultur riskieren Sie Stagnation, Widerstand der Mitarbeiter gegen Veränderungen und eine zum Scheitern verurteilte digitale Transformation. Sie riskieren, Ihr Unternehmen in eine digitale Wüste zu verwandeln.

Beginnen Sie noch heute mit dem Aufbau einer nachhaltigen digitalen Unternehmenskultur

Eine digitale Kultur ist grundlegend für eine erfolgreiche digitale Transformation.

Tauchen Sie tiefer in die Materie ein: Der Schlüssel zur Veränderung liegt nicht im Lernen, sondern im Verlernen!

Was bedeutet digitale Kultur genau?

Eine digitale Unternehmenskultur ist auf Veränderung ausgrichtet, und darauf, technologische Investitionen voll auszunutzen. Sie maximiert und optimiert die Verwendung digitaler Tools als Mittel zur Verbesserung des Geschäftsmodells, zur Steigerung der Betriebseffizienz und zur Verbesserung des Kundenservice.

(Infografik von Raconteur) 

Heutzutage ist eine digitale Kultur nötig, um relevant zu bleiben. Da sich das Tempo des technologischen Fortschritts immer weiter beschleunigt, fallen die menschlichen Nutzer der Technologie immer weiter zurück. Der einzige Weg, diese Lücke zu überbrücken, besteht in einer erfolgreicherern digitalen Adaption, und der einzige Weg, digitale Adaption zu erzielen, besteht darin, die Werte und Fähigkeiten, die digitale Adaption ermöglichen, in die DNA Ihres Unternehmens einzubetten.

Diese Eigenschaften umfassen agile Leadership, Innovation, Anpassungsfähigkeit und Schwung.

Die Entwicklung einer digitalen Kultur erfordert „Verlernen“

Der erste Schritt zur Schaffung einer nachhaltigen digitalen Kultur besteht darin, die Prozesse, Tools und Denkweisen zu beseitigen, die Ihnen nicht mehr nützlich sind. In der schnelllebigen digitalen Welt von heute bleibt keine Zeit für Inefffizienz und es gibt keinen Raum für Verschwendung.

Genau so wurde es doch schon immer gemacht!

Wenn diese Aussage die primäre Rechtfertigung für alles ist, was Sie tun, ist es an der Zeit, diese Einstellung zu ändern.

Jeder, vom Vorstand bis zum Praktikanten, muss alles verlernen, was ihn langsam und altmodisch macht. Stattdessen müssen neue Vorgehensweisen entwickelt werden, welche Innovation, schnelle Entscheidungsfindung und Transformation ermöglichen.

Vergessen Sie jedoch nicht, wie wichtig Gleichgewicht ist. Obwohl Sie veraltete Denk- und Handlungsweisen gegen Flexibilität, Kreativität und Innovation eintauschen müssen, ist es dennoch wichtig, nicht zu destruktiv vorzugehen. Eine digitale Kultur erfordert nach wie vor klare Strukturen und Prioritäten.

4 Schlüsselmerkmale einer digitalen Unternehmenskultur

Der ROI Ihrer Software hängt von der Geisteshaltung Ihrer Mitarbeiter in Bezug auf Veränderungen ab, von ihrer Bereitschaft veraltete Arbeitsweisen zu ändern, sowie von strukturellen Faktoren, wie beispielsweise dem firmeninternen Entscheidungsfindungsprozess, der Organisationshierarchie und dem Kommunikationssystem.

Um jeden dieser Faktoren an Ihre digitalen Ziele anzupassen, ist eine starke digitale top-down Kultur erforderlich.

Schauen wir uns die vier Säulen der digitalen Kultur genauer an.

Agile Leadership

In einer digitalen Kultur ist es wichtig, flexibel zu sein, anstatt auf veralteten Prinzipien zu beharren. Es ist extrem wichtig, die die Unternehmensstrategie beeinflussenden Kräfte zu verstehen und Veränderungen zu akzeptieren, auch wenn die Ergebnisse nicht vorprogrammiert sind.

Die Führungskräfte einer agilen Organisation entwickeln Strategien ohne zu zögern und sind immer bereit, diese anzupassen, um der Organisation in einem sich ständig weiterentwickelnden Markt einen Vorsprung zu verschaffen. Agile Führungspersönlichkeiten ermöglichen es ihrem Unternehmen, reaktionsfähig zu sein, doch es ist ihr Potential, sich schnell anzupassen, welches es ihnen erlaubt, der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu bleiben.

Innovation

Das Ziel der digitalen Transformation besteht nicht nur darin, neue digitale Tools zu implementieren. Es geht darum, diese richtig zu nutzen, um neue Möglichkeiten zu erschließen. Digitale Adaption auf hohem Niveau ermöglicht Ihren Mitarbeitern, Ihre technologischen Investitionen dazu nutzen, effizientere Arbeitsabläufe zu entwickeln, bessere Daten zu erhalten und vielleicht sogar dazu, neue Geschäftsideen zu entwickeln.

Doch bei Innovation geht es nicht nur um Erfindungen. Organisationen, die wirklich innovativ sind, sind experimentierfreudig und schätzen „schnelles Scheitern“ (Fail Fast). Das Ausprobieren neuer Ideen ist für sie eine Voraussetzung, wobei erwartet wird, dass viele von ihnen scheitern werden. Und wenn etwas fehlschlägt, kommen sie nicht ins Stocken, sondern gehen einfach zur nächsten kühnen Idee über.

Anpassungsfähigkeit

Ebenso wie die Führungskräfte bereit sein müssen, ihre Geschäftsstrategie an veränderte Markt- und Kundenanforderungen anzupassen, erfordert eine echte digitale Kultur, dass das gesamte Unternehmen anpassungsfähig ist. Aber wenn Ihr Entscheidungsfindungssystem durch Bürokratie behindert oder verlangsamt wird, dann sind Sie in Schwierigkeiten.

Schnelle Entscheidungsfindung ist ein wesentlicher Bestandteil der Anpassungsfähigkeit. Wenn für jede Entscheidung fünf Sitzungen über drei Wochen hinweg, zwei Pilotprogramme und ein längerer Assessmentzeitraum erforderlich sind, ist es unmöglich, anpassungsfähig zu sein.

Schwung und Tatendrang

Um digitale Transformation erfolgreich durchzuführen, wird ein passendes Werkzeug benötigt, das in der Lage ist, die Veränderung zu fazilitieren. Im Zusammenhang der Implementierung neuer digitaler Tools, handelt es sich dabei um effektive Software-Schulungen. Wenn Ihre Mitarbeiter mit mangelnder Usability zu kämpfen haben, dann ist Ihre Unternehmenskultur definitiv nicht digital.

Eine nachhaltige digitale Kultur erfordert holistische Softwareschulungen, die auf die Herausforderungen und Bedürfnisse der User eingehen und die Nutzung der Software-Funktionen auf hohem Niveau ermöglichen. Es ist ein personalisiertes System erforderlich, das auf jede Software oder App angewendet werden kann.

Erfahren Sie, wie eine digitale Adaptionsplattform (DAP) Softwareschulungen revolutioniert. Fordern Sie noch heute eine Demo an.

Das größte Hindernis für die Schaffung einer starken digitalen Kultur

Der Faktor, der das Entstehen einer digitalen Kultur am meisten behindert, ist fehlendes Empowerment. Wenn Mitarbeiter sich nicht befähigt fühlen, Ideen einzubringen, oder das Gefühl haben, dass diese so oder so von ihren Teamleitern abgelehnt werden, dann werden sie nicht einmal versuchen Ideen zu entwickeln.

Ohne Empowerment glauben Ihre Mitarbeiter nicht, dass sie selbst in der Lage sind Veränderungen bewirken, und werden sich daher auch nicht adaptieren. Sie werden keine neuen Ideen einbringen, weil sie befürchten, dass der Einsatz zu hoch ist, um ein Versagen zu riskieren. Sie werden nicht versuchen, an der Entscheidungsfindung teilzunehmen, wenn sie davon ausgehen, dass ihre Stimme ohnehin ignoriert wird.

Und wenn es um Software-Adaption geht, werden Ihre User Ihre größten Skeptiker sein.

Eine starke digitale Kultur ist unerlässlich, um die mit einer digitalen Transformation verbundenen Hindernisse zu überwinden. Ohne sie verlieren Sie nicht nur Ihr Return on Investment, sondern machen Ihr Unternehmen zu einer digitalen Wüstenlandschaft.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Personalmanagement zum ultimativen Partner für Ihre digitale Transformation werden kann, in unserem eBook “Die ersten 100 Tage der digitalen Transformation: Die essentielle Rolle des Personalmanagements für einen erfolgreichen Wandel”. 

__________

Die Digitale Adaptionsplattform (DAP) von WalkMe verändert das Nutzererlebnis in der überwältigenden digitalen Welt von heute. Durch den Einsatz künstlicher Intelligenz, User Engagement, Echtzeit-Anweisungen und Automatisierung unterstützt das transparente Software-Overlay von WalkMe Ihre Mitarbeiter bei der Ausführung Ihrer Tätigkeiten innerhalb von Unternehmenssoftware, mobilen Anwendungen oder Webseiten. Entdecken Sie, wie eine DAP Ihr Unternehmen revolutionieren kann – fordern Sie noch heute eine Demo an.

Hadas Almog, Vizepräsidentin, Global Human Resources, WalkMe

Hadas ist Vizepräsidentin des globalen Personalmanagements von WalkMe, der digitalen Adaptionsplattform (DAP). Nach zwei Jahrzehnten Arbeitserfahrung in der Verbesserung der Standards für Talent-Akquise und -Bindung und der digitalen Transformation, hat sich Hadas zu einer hoch gelobten Einflusskraft entwickelt, die die Zukunft der Arbeitswelt mitgestaltet. Sie ist sich aller Komplikationen in der Beziehung zwischen Menschen und der Technologie an ihrem Arbeitsplatz bewusst, und bietet eine wichtige Perspektive auf die digitale Adaption im Personalwesen.

hamburger